Looking for the Clouds

In Zusammenarbeit mit dem MUSA besuchen die SchülerInnen das Museum und erarbeiten den Kunstbegriff, die Wirkung von Bildern bei Presse- und Kunstfotografie und diverse Interpretationen zu Kunstwerken.

Ein Fotokünstler besucht die Schule und haltet einen Workshop ab.

SchülerInnen lernen den Kunstbegriff kennen und erarbeiten diesen in einer Ausstellung des Museums. Sie hinterfragen die politischen und sozialkritischen Aussagen von Pressefotos indem sie einen persönlichen Zugang zu diversen Fotos  ihrer Wahl erarbeiten. Sie erstellen ein Medium in Kooperation mit einem Fotokünstler bzw. Pressefotografen. Lehrlinge bekommen Einblick in die Berufswelt des Künstlers und erkennen die politische Dimension der Pressefotografie.

Besuch im MUSA mit Kennenlernen von Pressefotos und deren Aussagekraft. Neue Berufswelt erforschen und sich selbst im Auftrags-Fotografieren erproben. Respektvoller Umgang mit Fotoarbeit und ihre politische Dimension erfahren.

Durch Gespräche, Diskussionen, Vermittlung von künstlerischen Strategien und Berufsfeldern und eigenständisches kreatives Arbeiten sollen Kommunikation, Kreativität und Reflexion gefördert bzw. gestärkt werden und Politische Bildung durch den Einfluss der Medien reflektiert und realisiert werden.

Besonderes Ziel liegt in der Förderung der Medienkompetenz.

Klassen 1LB und 1SWD - Projektleitung G. Göhr und M. Falar